Berichte über unsere Stammtisch-Treffen

Hier berichten wir über unsere Stammtisch-Treffen im Großraum München und im Großraum Allgäu, damit man in etwa einen Eindruck bekommt, was dort zu erwarten ist. Wir möchten mit dem Stammtisch all diejenigen ansprechen, die an freundschaftlichem ungezwungenem Austausch rund um das Thema Sudetenland, Tschechische Republik etc. interessiert sind. Gleich aus welcher Region stammend, gleich welcher Nationalität angehörend, gleich welcher Generation angehörend. Fernab jeglicher Organisationen und Ideologien.
Die Stammtisch-Treffen werden von der Nachwuchsgeneration des Heimatkreises Hohenelbe, (Sitz in Marktoberdorf) organisiert, haben jedoch nichts weiter mit dem Heimatkreis zu tun.
Auch wenn die Nachwuchsgeneration die Treffen organisiert, haben die Treffen nichts mit dem Alter der Interessierten zu tun. Bisher liegt das Alter der Gäste zwischen Mitte 20 und Mitte 90. So kommt ein guter Austausch zustande, und durch die dort möglichen Gespräche mit der sog. Erlebnisgeneration wurde bereits der eine oder andere Nachkomme auf die eigene Familiengeschichte aufmerksam und entsprechend neugierig.
Die Termine der Stammtisch-Treffen finden sich stets aktuell unter der Rubrik Treffen und Termine.

Nach Antoine de Saint-Exupérys Zitat „Wenn du ein Schiff bauen willst, beginne nicht damit, Holz zusammenzusuchen, Bretter zu schneiden und die Arbeit zu verteilen, sondern erwecke in den Herzen der Menschen die Sehnsucht nach dem großen und schönen Meer.“, ist es unser Ziel, die Neugier auf die Heimat der Vorfahren zu wecken, um die Erinnerung wach zu halten. So wird auch angestrebt, kleine Ausflüge in die Tschechische Republik zu unternehmen. Nicht, weil wir ewig gestrig sind, sondern weil die Geschehnisse nach dem Zweiten Weltkrieg Mahnung sein müssen.

Wer an den Treffen interessiert ist, möge aus organisatorischen Gründen bitte Kontakt mit uns aufnehmen.
info[at]hohenelbe.de
08342 95545 (Geschäftsstelle Riesengebirgsmuseum in Marktoberdorf) ggf. Anrufbeantworter-Ansage beachten

Wichtiger Hinweis:
Uns liegt viel daran, dass die Stammtisch-Treffen im Großraum München sowie im Allgäu zu Zeiten stattfinden, an denen es sich die meist berufstätige Nachwuchsgeneration einrichten kann, an den Treffen teilzunehmen: Abends!
Deshalb ist eine verbindliche Anmeldung wegen der Anzahl der zu reservierenden Plätze unbedingt erforderlich. Auch kurzfristig!

Die Lokalität richtet sich nach der Anzahl der Anmeldungen. Unser favorisiertes Lokal ist nicht groß. Es wäre ärgerlich, wenn ein großer Tisch reserviert ist und kaum jemand kommt. Andersrum wäre es ebenso ärgerlich, wenn Interessierte unangemeldet kommen, die keinen Platz mehr bekommen.
Nur angemeldete Personen werden über Änderungen und Abweichungen informiert, die sich ergeben können.

Juni Stammtisch 2024 in München

Obwohl der Juni-Termin mit einer groß angekündigten Ausstellungseröffnung im Sudetendeutschen Haus zusammenfiel, erschienen zum mittlerweile 16. Stammtisch-Treffen elf Personen. Zu bereits bekannten Gesichtern gesellten sich drei neue, wir trafen uns wie viele Male zuvor im winzig kleinen Bohemia in der Grünwalder Straße.

Bei köstlichen tschechischen Speisen und Getränken „nascherten“ Personen mit Bezug zu Altvatergebirge, Egerland, Erzgebirge, Kuhländchen, Mittelgebirge und Riesengebirge bis das Lokal Feierabend machte.
Es fanden sich Personen aus der Erlebnisgeneration ein sowie war neben der Kindergeneration auch die Enkelgeneration vertreten.
Zur Enkelgeneration gehört auch eine neue Stammtischlerin mit Wurzeln im Riesengebirge.

Wir freuen uns, wenn weitere Interessierte zu unserer Runde stoßen!
Die Termine finden sich am Ende der Liste in der Rubrik Treffen/Termine.

Der erste Stammtisch war am 7. März 2023.

Mai Stammtisch 2024 in München

Das Interesse an Treffen ist ungebrochen, und so kamen Anfang Mai 16 Interessierte – davon zwei Neuzugänge – in München zusammen. Bei gewohnt guter Bewirtung im Bohemia in München fanden hier Erlebnisgeneration sowie Nachkommen aus Adlergebirge, Altvatergebirge, Egerland, Elbetal, Erzgebirge, Kuhländchen, Mittelgebirge und Riesengebirge zusammen. Das Alter der Teilnehmenden bewegte sich zwischen Mitte 20 und Mitte 80.
Man spürt immer noch, ein ungezwungener – generationenübergreifender – Austausch untereinander ist sehr willkommen.

Verteilt wurden „frisch“ aus dem Riesgenbirge „importierte“ Ausgaben des Magazins Veselý Výlet („Ein lustiger Ausflug“) in deutscher und in tschechischer Sprache. Die Ausgaben wurden auch von Nicht-Riesengebirglern interessiert durchgeblättert. Nebenbei bemerkt wurden im Lokal noch weitere Ausgaben ausgelegt. Wer an den Ausgaben interessiert ist, kann sie dort problemlos mitnehmen. Weitere Ausgaben liegen stets im Riesengebirgsmuseum Marktoberdorf aus.

Wir freuen uns, wenn weitere Interessierte zu unserer Runde stoßen!
Die Termine finden sich am Ende der Liste in der Rubrik Treffen/Termine.

Stammtisch im Großraum Allgäu – der erste fand im April 2024 statt

Am 20. April fand die Premiere des Stammtisches im Großraum Allgäu statt. Es wurde ein Lokal gewählt, das von einer jungen Wirtin geführt wird, die in Trautenau (Trutnov, östliches Riesengebirge) geboren ist.

Leider gab es krankheitsbedingt einige Absagen, aber es kamen dennoch acht Personen zusammen. Zufällig hatten alle Personen Bezug zum Riesengebirge bzw. dem Braunauer Ländchen. Das Braunauer Ländchen gehört bei der „Heimatgliederung“ der Sudetendeutschen zur „Heimatlandschaft Riesengebirge“.
Bei böhmischen Essen und Getränken ergaben sich interessante Gespräche zu vielerlei Themen, u. a. auch einen Erlebnisbericht über die Ereignisse im Sommer 1968 in der Tschechoslowakischen Republik.

Man spürte, wie erfreut alle waren, sich ungezwungen zum Plaudern zu treffen.

April-Stammtisch 2024

Am 7. März 2024 konnte das Stammtisch-Treffen im Großraum München bereits sein einjähriges Bestehen feiern, denn der erste Stammtisch war am 7. März 2023. Wie bisher die meiste Zeit, fand das Treffen wieder im winzigkleinen Bohemia statt.
Noch findet die mittlerweile stolze Anzahl an Interessierten dort Platz.

Der April-Stammtisch stand im Zeichen des grünen Bieres, das seit 2005 von der Brauerei Starobrno stets zu Gründonnerstag gebraut wird. Obwohl das Bier nur in einem sehr kurzen Zeitraum ausgeschenkt wird, gab es aus das Bier aus organisatorischen Gründen passend für unseren Stammtisch eine Woche später. Wir trafen uns nämlich zum mittlerweile elften Stammtisch – der erste Stammtisch fand am 7. März 2023 statt – wieder in unserem Lieblingslokal Bohemia, und das hatte die Woche zuvor Betriebsferien. Nachdem das Lokal sehr klein ist, war es an dem Abend aufgrund des grünen Bieres sehr voll. Wobei es auch an „normalen“ Tagen voll ist, deshalb ist eine Vorreservierung unabdingbar.

Es kamen Stammtischler mit Bezug zu Altvater, Egerland, Kuhländchen sowie Riesengebirge in den Genuss des seltenen grünen Bieres. Auch ein Riesengebirgler der Erlebnisgeneration war wieder unter den „Stammtischlern“.
Vor lauter „Genascher“ ergaben sich nur zwei Fotos von den Genüssen, ein Gruppenfoto kam nicht zustande.

März-Stammtisch 2024

Am 7. März 2024 konnte das Stammtisch-Treffen im Großraum München bereits sein einjähriges Bestehen feiern, denn der erste Stammtisch war am 7. März 2023. Wie bisher die meiste Zeit, fand das Treffen wieder im winzigkleinen Bohemia statt.
Noch findet die mittlerweile stolze Anzahl an Interessierten dort Platz, eine Vorreservierung ist jedoch unabdingbar.

Bei bester Stimmung fanden 16 Personen zusammen. Dieses Mal war das Riesengebirge mit fünf Personen, die Bezug zum Riesengebirge haben, am stärksten vertreten. Sogar ein Herr der Erlebnisgeneration, welcher noch in Trautenau geboren ist, stieß das erste Mal zu uns. Außerdem waren Nachkommen aus dem Adlergebirge, Böhmerwald, Egerland, Erzgebirge und Kuhländchen dabei. Eine tolle Überraschung gab es im Vorfeld: Es stellte sich heraus, dass in der Nachbarschaft der Organisatorin des Stammtisches, eine Nachkommin aus dem Riesengebirge wohnt, welche sich spontan auch beim Stammtisch-Treffen einfand. Dass die jeweiligen Wurzeln noch dazu im selben Riesengebirgs-Haus zu finden sind, rundete die Überraschung ab.

Neugierig zu bleiben auf künftige Begegnungen und bestehende zu pflegen ist und bleibt das Credo.

Februar-Stammtisch 2024

Nach knapp zweimonatiger Pause fand man sich nun wieder zum Stammtisch zusammen. Auch dieses Mal waren im Bohemia zu Gast.
Man sitzt dort schön und wird sehr herzlich bewirtet.

Beim Februar-Stammtisch, welcher das neunte Treffen war, war wieder das Egerland stark vertreten, neben dem Elbetal, Erzgebirge, Kuhländchen und dem Riesengebirge. Und erstmals war auch jemand mit Wurzeln im Böhmerwald anwesend.

Insgesamt waren es zwölf Gäste. Ein Thema, das immer wieder angeschnitten wird, ist die Tatsache, dass viele nicht wissen, was damals nach dem Krieg passiert ist. Und dass innerhalb der Familien überwiegend geschwiegen wurde. Egal ob auf deutscher oder auf tschechischer Seite.

– Im Dezember 2023 fiel der Stammtisch den zahlreichen Weihnachtsfeiern zum Opfer,
im Januar 2024 den wohlverdienten Betriebsferien unseres favorisierten Lokals. –

November-Stammtisch 2023

Es ist schon gute Tradition geworden, sich zum Stammtisch im heimeligen Bohemia bei den sympathischen Wirtsleuten Lenka und Ivo zu treffen; Lenkas tschechische Küche ist einfach zu köstlich, und Ivos Service charmant.
Beim achten Stammtisch-Treffen war das Egerland sehr dominant vertreten, nicht zuletzt mit einer neuen Interessierten aus jener Region. Auch ein Nachkomme mit Wurzeln in Brünn sowie im Altvaterland fand erstmals den Weg zu uns.
So waren Altvaterland, Brünn, Egerland, Kuhländchen und das Riesengebirge vertreten.

Oktober-Stammtisch 2023

Nachdem der September-Stammtisch entfiel, traf man nach zweimonatiger Pause endlich wieder zusammen, und zwar im winzigkleinen Bohemia in der Münchner Grünwalder Straße.

Es war nun schon der siebte Stammtisch; der erste Stammtisch am 7. März 2023 gab den Startschuss und seitdem gibt es Stammgäste, aber immer wieder kommen auch neue Interessierte dazu.

Dieses Mal ein Nachkomme aus dem Egerland sowie ein Spätaussiedler aus dem Egerland. Das Egerland war zudem mit einem weiteren Nachkommen aus der Enkelgeneration sehr stark vertreten.

Außerdem fanden noch ein Neuzugang aus der Heimatlandschaft Altvater den Weg zu uns sowie ein Nachkomme aus dem Elbetal.

So waren Altvater, Egerland, Elbetal, Kuhländchen sowie Riesengebirge vertreten und wir saßen zu elft am Tisch. Auf dem Foto fehlen schon zwei.



– Der September-Stammtisch 2023 entfiel krankheitsbedingt –


August-Stammtisch 2023

Nachdem der erste Stammtisch am 7. März 2023 stattfand, trafen wir uns nunmehr sechsten Stammtisch am Donnerstag, 3. August 2023.

Dieses Mal nutzten wir wieder die sommerliche Jahreszeit aus und trafen uns im Biergarten, wie schon im Vormonat im „Augustiner Keller“ in der Arnulfstraße. Das Wetter war zwar etwas unbeständig vorhergesagt, und wir bekamen auch wieder ein paar vereinzelte Regentropfen ab, aber insgesamt hatten wir Glück und saßen bis kurz nach 22 Uhr, teils wieder mit mitgebrachter Brotzeit, gemütlich zusammen.

Die weiteste Anfahrt hatte dabei ein Riesengebirgs-Nachkomme, welcher quasi als Neuzugang mit seiner Frau aus dem Unterallgäu anreiste.

Ein weiterer Neuzugang war ein Altvater-Nachkomme, der zudem noch italienische Wurzeln hat.

Die Wurzeln derjenigen, die am August-Stammtisch teilnahmen, finden sich im Adlergebirge, Altvatergebirge, Egerland, Erzgebirge und Riesengebirge.


Juli-Stammtisch 2023

Bereits zum fünften Stammtisch trafen wir am Dienstag, den 4. Juli 2023, zusammen.
Nachdem der erste Stammtisch am 7. März 2023 stattfand, nehmen wir mit einem gewissen Stolz wahr, dass es nach wie vor gefragt ist, sich regelmäßig zu treffen.

In München bietet es sich im Sommer an, mit mitgebrachter Brotzeit einen Biergarten zu besuchen.

So fand der Juli-Stammtisch im „Augustiner Keller“ in der Arnulfstraße statt. Falls Petrus nicht auf unserer Seite gewesen wäre, hätten wir auch noch in die Innenräume umziehen können, wir hatten entsprechend reserviert. Auch wenn wir ein paar wenige Regentropfen abbekamen, blieben wir draußen und genossen den münchnerischen Sommerabend.

Wir freuten uns sehr, dass auch zwei hochbetagte Damen der Erlebnisgeneration zu unserer Runde fanden.

Frisch aus der Tschechischen Republik „importiert“ war ein Teil der mitgebrachten Brotzeit:
Es gab u. a. „Vlašský Salát“ (böhmischer Fleischsalat) und „Nakládaný Hermelín“ (eingelegter Hermelin = Camembert) zum Probieren; außerdem krönte frisch gebackener Mohn-Quark-Streuselkuchen nach sudetendeutschem Rezept unser gemütliches Zusammensitzen.

Dieses Mal waren wir insgesamt neun Personen; auf dem Foto fehlen zwei Nachkommende.
Die Heimat bzw. die Wurzeln der Anwesenden finden sich im Adlergebirge, Altvatergebirge, Kuhländchen und Riesengebirge.




Juni-Stammtisch 2023

Begonnen mit dem ersten Stammtisch am 7. März 2023, traf man sich im Juni bereits zum vierten Mal; dieses Mal außerplanmäßig am dritten Donnerstag des Monats.

Und wieder kamen fast so viele wie das dritte Mal, nämlich elf Personen zusammen, um bei exzellenter Bewirtung und köstlichen tschechischen Spezialitäten im winzig kleinen „Bohemia“ in München-Harlaching zusammen zu sitzen und sich auszutauschen.

Zwei Neue Gesichter stießen dazu. Man spürt, der Stammtisch findet Anklang, das Interesse ist ungebrochen.

Vertreten waren folgende Gegenden: Adlergebirge, Altvatergebirge, Egerland, Erzgebirge, Kuhländchen und Riesengebirge.

Mai-Stammtisch 2023

Nach dem ersten Stammtisch am 7. März 2023 und dem zweiten am 6. April 2023 traf man sich am 2. Mai 2023 zum dritten Stammtisch.

Dabei genoss man wie beim ersten Treffen die Köstlichkeiten im „Brünner Eck“ in München-Neuhausen.

Die Anzahl der Interessierten hat sich mittlerweile mehr als verdoppelt:
Man musste den Tisch noch erweitern, damit alle elf Gäste aus verschiedenen Altersgruppen – der Jüngste war knapp 30 Jahre alt – Platz fanden.


Vertreten waren Nachkommen aus folgenden Gegenden: Adlergebirge, Altvatergebirge, Egerland, Elbetal, Erzgebirge, Kuhländchen und Riesengebirge.
So war es eine illustre Runde, zu welcher auch die neue Redakteurin der neuen „Riesengebirgsheimat“-Seiten in der „Sudetendeutschen Zeitung“ den Weg fand.

Nach interessanten Gesprächen rund um die verlorene Heimat unserer Vorfahren sangen wir zum Schluss noch ein paar Takte des traditionsreichen Volksliedes „Kein schöner Land“. Damit es bei den künftigen Treffen nicht bei ein paar Takten bleiben muss, liegt der Text mittlerweile ausgedruckt vor.

Man spürte bei allen Teilnehmern, dass es schön ist, die Möglichkeit zu haben, sich ganz ungezwungen zu treffen und sich dabei auszutauschen.

Ein ganz besonderes Thema war dabei, dass man endlich die Gelegenheit hat, sich im realen Leben zu vernetzen, auch um sich mit der verlorenen Heimat unserer Vorfahren auseinander zu setzen.

P.S. Es besteht keine Mitsingpflicht. 😉

April-Stammtisch 2023

Dem ersten Stammtisch am 7. März folgte am 6. April (Gründonnerstag 2023) der zweite Stammtisch.

Dieses Mal traf man sich im tschechischen Lokal „Bohemia“ in München.

Wegen des Gründonnerstags bot es sich an, das im Jahr 2005 eigens für den Gründonnerstag gebraute grüne Bier der tschechischen Brauerei „Starobrno“ zu trinken. Bei diesem Treffen fanden zwei neue Interessierte, u. a. aus dem Egerland, den Weg zu uns und es war wieder ein sehr interessantes nettes Zusammensein, bei dem man sich wieder viel austauschte – und man nebenbei die köstlichen Speisen und Getränke bei den sehr angenehmen Wirtsleuten Lenka und Ivo aus Brünn genoss.

Vertreten waren Nachkommen aus folgenden Gegenden: Altvatergebirge, Egerland sowie Riesengebirge.

Wir freuen uns, wenn weitere Interessierte zu unserer Runde stoßen!




Stammtisch-Premiere im März 2023

Anfang 2023 kam die Idee auf, einen regelmäßigen – „gebietsübergreifenden“ – Stammtisch, organisiert von der Nachwuchsgeneration, im Großraum München zu veranstalten.

Nun war es soweit, am Dienstag, 7. März 2023 trafen, sich einige Riesengebirgsnachkommen und Nachkommen aus dem Adlergebirge sowie dem Altvatergebirge zu einem ersten Stammtisch in München.

Um authentische Schmankerl sowie Getränke aus Böhmen und Mähren genießen zu können, traf man sich im „Brünner Eck“ in München-Neuhausen.
Es war für diesen ersten Stammtisch eine kleine Runde eingeladen – und der Einladung folgten alle.
Neben dem Erzählen, wo die jeweiligen Vorfahren herstammen und von familiären Hintergründen etc. ergab sich auch viel Gesprächsstoff u. a. zu dem Thema, dass man von den Vorfahren viel zu wenig und viel zu spät über die tragischen Familienschicksale hörte.
Man tauschte sich darüber aus, was es heute in der Wurzelheimat zu entdecken gibt und berichtete von dortigen Reiseerlebnissen.

Zum Schluss der Zusammenkunft war man sich einig: „Solche Treffen machen wir nun regelmäßig. Und wir freuen uns auf weitere Interessierte.“

Nachdem man vor lauter „Genascher“ vergaß, gleich am Anfang ein Foto zu machen, ergab sich zumindest zum Schluss noch ein kleines „Selfie“. Allerdings war man da schon nicht mehr vollzählig.

Weitere künftige Termine finden sich hier (am Ende der Übersichtsliste)
Informationen zu Ort und Zeit sind aus organisatorischen Gründen über den Heimatkreis Hohenelbe zu erfragen:
08342 95545

(Geschäftsstelle Riesengebirgsmuseum in Marktoberdorf) ggf. Anrufbeantworter-Ansage beachten
oder info[at]hohenelbe.de.

Top